Dr. Paul-Otto Faßbender Stiftung

  für Bildung und Wissenschaft

Impressum - Datenschutz

Impressum

Dr. Paul-Otto Faßbender Stiftung für Bildung und Wissenschaft
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf

Telefon: +49 211 8657510
Fax:      
+49 211 8657523
E-Mail: 
info@pof-stiftung.de

Vertretungsorgan:                 Vorstand 

Vorstandsmitglieder:             Dr. Dr. h. c. Paul-Otto Faßbender - Vorsitzender
                                              (Alleinberechtigung, § 12 Abs. 3 StiftG NRW)
                                              Dr. Alexander Hirsch - stellv. Vorsitzender
                                              (Gemeinschaftsberechtigung, § 12 Abs. 3 StiftG NRW)
                                              Isabel Flaskamp - Mitglied des Vorstands
                                              (Gemeinschaftsberechtigung, § 12 Abs. 3 StiftG NRW)

Stiftungssitz:                          Düsseldorf 

Stiftungszweck:                     Bildung, Erziehung, Ausbildung - allgemein
                                              Stipendien / Hochschule / Erwachsenenbildung
                                              Wissenschaft und Forschung – allgemein
 

Anerkennungsdatum:           28.09.2012

Stiftungsaufsicht:                  Bezirksregierung Düsseldorf
Ordnungsnummer:               1623

Umsatzsteuer-Nr.: 
               105/5888/2365 FA Düsseldorf-Nord

Inhaltlich verantwortlich: 
     Dr. Dr. h. c. Paul-Otto Faßbender


Datenschutzinformationen
www.pof-stiftung.de

Im Zusammenhang mit unserer Website verarbeiten wir personenbezogene Daten.

Der Schutz personenbezogener Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Wir verarbeiten personenbezogene Daten nur im Ein-klang mit den anwendbaren datenschutzrechtlichen Anforderungen, insbesondere der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO).

Im Folgenden erhalten Sie Informationen zu uns als datenschutzrechtlich Verantwortlichem (A). Außerdem erhalten Sie In-formationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten (B) sowie Ihre Rechte in Bezug auf die Verarbeitung (C).

A. Verantwortlicher

Dr. Paul-Otto Faßbender Stiftung für Bildung und Wissenschaft
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf

E-Mail: info@pof-stiftung.de
Telefon: +49 211 8657510

B. Verarbeitung personenbezogener Daten

I. Bereitstellung der Website

1. Personenbezogene Daten und deren Quellen

Bei der Bereitstellung unserer Website (einschließlich unseres Online-Kontaktformulars) werden Protokolldaten verarbeitet, die beim Aufruf der Website über das Hypertext Transfer Protocol (Secure) (HTTP(S)) technisch bedingt anfallen. Dazu gehören IP-Adresse, Typ und Version Ihres Internet-Browsers, verwendetes Betriebssystem, die aufgerufene Seite, die zuvor besuchte Seite (Referer URL), Datum und Uhrzeit des Abrufs.

2. Zwecke und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Wir verarbeiten diese Daten zum Zweck der Bereitstellung der durch den Nutzer aufgerufenen Inhalte der Website temporär auf unserem Webserver. Zur Gewährleistung der Sicherheit der für die Bereitstellung der Website eingesetzten IT-Infrastruktur, insbesondere zur Feststellung, Beseitigung und beweissicheren Dokumentation von Störungen (z.B. DDoS-Angriffen) werden diese Daten außerdem temporär in Webserver-Log-Dateien verarbeitet.

Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungen ist jeweils Art. 6 (1) (f) DS-GVO (Wahrung eines berechtigten Interesses unter Interessenabwägung). Mit den Verarbeitungen verfolgen wir die berechtigten Interessen, Ihnen die durch Sie aufgerufenen Inhalte der Website bereitzustellen und die Sicherheit der für die Bereitstellung der Website eingesetzten IT-Infrastruktur zu gewährleisten.

3. Empfänger

Für die oben genannten Zwecke verarbeitet unser Hosting-Dienstleister die oben genannten Daten in unserem Auftrag (als sog. Auftragsverarbeiter):

STRATO AG
(AG Berlin Charlottenburg, HRB 79450)
Otto-Ostrowski-Straße 7
10249 Berlin
Telefon: +49 30 3001460

4. Keine Übermittlung personenbezogener Daten in Drittländer

Wir übermitteln die oben genannten Daten nicht in Länder außerhalb der Europäischen Union bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums (sog. Drittländer).

5. Dauer der Speicherung der Daten

Die Daten werden in Server-Log-Dateien maximal für einen Zeitraum von sieben Tagen gespeichert, es sei denn, dass ein sicherheitsrelevantes Ereignis auftritt (z.B. ein DDoS-Angriff). Im Fall eines sicherheitsrelevanten Ereignisses werden Server-Log-Dateien bis zur Beseitigung und vollständigen Aufklärung des sicherheitsrelevanten Ereignisses gespeichert.

6. Keine Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten

Sie sind nicht dazu verpflichtet, uns Ihre Daten bereitzustellen. Die Bereitstellung ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Die Daten sind auch nicht für einen Vertragsabschluss erforderlich.

Wenn Sie uns die Daten nicht bereitstellen, können wir die von Ihnen aufgerufenen Inhalte unserer Website nicht be-reitstellen.

7. Keine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling

Wir nehmen auf Grundlage Ihrer personenbezogenen Daten keine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 (1) und (4) DS-GVO vor.


II. Nutzung des Online-Kontaktformulars

1. Personenbezogene Daten und deren Quellen

Auf unserer Website bieten wir Ihnen die Möglichkeit, über ein Kontaktformular mit uns in Kontakt zu treten.

Wenn Sie das Kontaktformular nutzen, verarbeiten wir die Daten, die Sie uns in dem Kontaktformular mitteilen. Hierzu können vor allem Name, Telefonnummer, E-Mail-Adresse sowie der Inhalt Ihrer Anfrage zählen.

2. Zwecke und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Wir verarbeiten die Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens. Soweit Ihre Anfrage einen Vertrag betrifft, dessen Vertragspartei Sie sind, oder die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf Ihre Anfrage betrifft, ist die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung Art. 6 (1) (b) DS-GVO (Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen). Andernfalls ist die Rechtsgrundlage Art. 6 (1) (f) DS-GVO (Wahrung eines berechtigten Interesses unter Interessenabwägung). In diesem Fall ist unser berechtigtes Interesse die Bearbeitung Ihres Anliegens.

Wir speichern und verarbeiten die Daten ggf. zu Beweiszwecken zur etwaigen Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Außerdem verarbeiten wir die Daten ggf. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungen ist jeweils Art. 6 (1) (f) DS-GVO (Wahrung eines berechtigten Interesses unter Interessenabwägung). Unser berechtigtes Interesse ist die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Darüber hinaus bewahren wir die Daten ggf. zur Erfüllung etwaiger gesetzlicher, insbesondere handels- und steuerrechtlicher, Aufbewahrungspflichten auf. Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 (1) (c) DS-GVO (Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung).

3. Empfänger

Im Falle der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erhalten ggf. Gerichte und Rechtsanwälte die Daten (als sog. Verantwortliche).

4. Keine Übermittlung personenbezogener Daten in Drittländer

Wir übermitteln die oben genannten Daten nicht in Länder außerhalb der Europäischen Union bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums (sog. Drittländer).

5. Dauer der Speicherung der Daten

Wir speichern die Daten bis zur Erledigung Ihres Anliegens. Wir speichern diese Daten zu Beweiszwecken zur etwaigen Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen außerdem darüber hinaus im Rahmen der Ver-jährungsfristen nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch und im Falle von etwaigen Rechtsstreitigkeiten bis zu deren Beendigung. Wir speichern diese Daten außerdem darüber hinaus, soweit gesetzliche, insbesondere handels- und steuerrechtliche, Aufbewahrungspflichten bestehen. Je nach Art der Unterlagen können handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungspflichten von sechs oder zehn Jahren bestehen (§ 147 Abgabenordnung (AO), § 257 Handelsgesetzbuch (HGB)).

6. Keine Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten

Sie sind nicht dazu verpflichtet, uns Ihre Daten bereitzustellen. Die Bereitstellung ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Die Daten sind auch nicht für einen Vertragsabschluss erforderlich.

Wenn Sie uns die Daten nicht bereitstellen, können wir Ihr Anliegen nicht bearbeiten.

7. Keine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling

Wir nehmen auf Grundlage Ihrer personenbezogenen Daten keine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 (1) und (4) DS-GVO vor.


C. Ihre Rechte als von der Datenverarbeitung Betroffener

Nach den anwendbaren Gesetzen haben Sie verschiedene Rechte bezüglich Ihrer personenbezogenen Daten. Möchten Sie diese Rechte geltend machen, so richten Sie Ihre Anfrage bitte per E-Mail oder per Post unter eindeutiger Identifizierung Ihrer Person an die oben unter A genannte Adresse.

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über Ihre Rechte.

1. Recht auf Bestätigung und Auskunft

Sie haben das Recht auf eine übersichtliche Auskunft über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Im Einzelnen:

Sie haben jederzeit das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu erhalten, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, so haben Sie das Recht, von uns eine unentgeltliche Auskunft über die zu Ihnen gespeicherten personenbezogenen Daten nebst einer Kopie dieser Daten zu verlangen. Des Weiteren besteht ein Recht auf folgende Informationen:

a) die Verarbeitungszwecke;

b) die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;

c) die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden
    sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;

d) falls möglich, die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich
    ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;

e) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf
    Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

f) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

g) wenn die personenbezogenen Daten nicht bei Ihnen erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft
    der Daten;

h) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und
    – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die
    angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für Sie.

Werden personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt, so haben Sie das Recht, über die geeigneten Garantien gemäß Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden. Eine solche Übermittlung findet derzeit nicht statt und ist auch nicht konkret beabsichtigt.

2. Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, von uns die Berichtigung und ggf. auch Vervollständigung Sie betreffender personenbezogener Daten zu verlangen. Im Einzelnen:

Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

3. Recht auf Löschung ("Recht auf Vergessenwerden")

In einer Reihe von Fällen sind wir verpflichtet, Sie betreffende personenbezogene Daten zu löschen. Im Einzelnen:

Sie haben gemäß Art. 17 Abs. 1 DSGVO das Recht, von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir sind verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

a) Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht
    mehr notwendig.

b) Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 a)
    DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

c) Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen
    berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die
    Verarbeitung ein.

d) Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

e) Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder
    dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem wir unterliegen.

f) Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1
   DSGVO erhoben.

Haben wir die personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und sind wir gemäß Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

In einer Reihe von Fällen sind Sie berechtigt, von uns eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Im Einzelnen:

Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

a) die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Ihnen bestritten, und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht,
    die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,

b) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnten und stattdessen die
    Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt haben;

c) wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie die Daten jedoch zur
    Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

d) Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob
    die berechtigten Gründe unserer Stiftung gegenüber den Ihren überwiegen.

5. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Sie betreffende personenbezogene Daten maschinenlesbar zu erhalten, zu übermitteln, oder von uns übermitteln zu lasen. Im Einzelnen:

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem struk-turierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern

a) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO oder auf einem
    Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DSGVO beruht und

b) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Bei der Ausübung Ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Absatz 1 haben Sie das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

6. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus einer rechtmäßigen Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu widersprechen, wenn sich dies aus Ihrer besonderen Situation begründet und unsere Interessen an der Verarbeitung nicht überwiegen. Im Einzelnen:

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 e) oder f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Sie betreffende Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

7. Automatisierte Entscheidungen einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Eine automatisierte Entscheidungsfindung auf der Grundlage der erhobenen personenbezogenen Daten findet derzeit nicht statt und ist nicht konkret beabsichtigt.

8. Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Sie haben das Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.

9. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten rechtswidrig ist.

Auf folgende Widerspruchsrechte nach Art. 21 (1) und (2) DS-GVO weisen wir Sie besonders hin:

Recht auf Widerspruch aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben (Art. 21 (1) DS-GVO)

Als betroffene Person haben Sie gemäß Art. 21 (1) DS-GVO das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 (1) (e) oder (f) DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Im Fall eines Widerspruchs verarbeiten wir die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten als betroffene Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Recht auf Widerspruch gegen Direktwerbung (Art. 21 (2) DS-GVO)

Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie als betroffene Person gemäß Art. 21 (2) DS-GVO das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Im Fall eines Widerspruchs verarbeiten wir die personenbezogenen Daten nicht mehr für Zwecke der Direktwerbung.


Zur Ausübung Ihrer Rechte können Sie sich unter den oben genannten Kontaktinformationen an uns wenden.

Nähere Informationen zur DS-GVO und Ihren Rechten in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie in der Informationsbroschüre des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI).